Staatliche Servicestation ZogenweilerStaatliche Servicestation Zogenweiler

125 Jahre staatliche Beschälplatte Zogenweiler unter der Regie des Haupt- und Landgestütes Marbach.

Als sogenannte „Frühlingsboten“ kommen seither alljährlich zwei bis vier gekörte Deckhengste des Haupt- und Landgestütes Marbach auf die staatliche Deckstelle nach Zogenweiler. Begleitet werden die Hengste von einem Gestütswärter, der sie in der Zeit von März bis Juli vor Ort rundum versorgt.
Zu den Anfangszeiten ritten die fast durchweg bäuerlichen Pferdezüchter aus der näheren Umgebung mit den Zuchtstuten zu „Ihrer“ Deckstation nach Zogenweiler. Andere kamen aber auch im Gespann vorgefahren um ihre Stuten mit den dort stationierten Hengsten im Natursprung bedecken zu lassen. Zwischen Züchtern und Gestütswärter bestand in der Regel ein enges, vertrautes Verhältnis. Zumeist wurde gemeinsam über die bevorstehende Anpaarung beraten und entschieden.
Dann kam immer mehr die künstliche Besamung bei Pferden auf, die in Europa jedoch erst in den 50er Jahren zum Standard wurde. Immer mehr Pferdezuchtorganisationen öffneten sich schrittweise dem neuen Verfahren und nahmen die künstliche Besamung als festen Bestandteil in ihre Zuchtprogramme auf. Die Folge war, dass zunehmend staatliche Beschälplatten geschlossen wurden, da den sogenannten Landbeschälern immer weniger Stuten zugeführt wurden. Übrig blieben letztendlich noch fünf Stationen: Biberach, Ellwangen, Öhringen, St. Märgen und Zogenweiler.
Seit etwa zehn Jahren werden die noch bestehenden staatlichen Beschälplatten als „Servicestationen“ weitergeführt. In den häufigsten Fällen wurden sie von den Trägern, zumeist den Landkreisen oder Kommunen, noch grundlegend modernisiert und erweitert.
So erhielt in diesem Zuge die „Servicestation“ Zogenweiler eine weitere Wohneinheit für die Bediensteten des Haupt- und Landgestütes Marbach.
Die Einstellmöglichkeit für Stuten erhöhte sich auf sieben Boxen, fünf davon befinden sich in einem separaten, massiv gemauerten Stutenstall und zwei in einem ansprechenden Container.
Auch ein Reitplatz gehört inzwischen zur Anlage, ebenso ein Roundpad, in dem die Hengste und auch die eingestellten Stuten mit Fohlen täglich ihren Auslauf erhalten.

Beschickung 14. März bis Mitte Juli.

Zogenweiler 22, 88263 Horgenzell, Landkreis Ravensburg

Marbach 1514 Logo weiss klein Anfahrt

Hengste 2022

Wir freuen uns ab dem 8. März vier Hengste präsentieren zu können.

 

Bourbon

Bourbon

Bourbon stammt ab von Baccardi (Belissimo M) aus einer Mutter von Lissaro. Die Veranlagungsprüfung sowie beide Sportprüfungen hat er mit sehr guten Noten abgelegt. Er ist bereits selbst sporterfolgreich: Reitpferdeprüfung und Dressurpferdeprüfung A gewonnen.

Arezzo Gold

Arezzo Gold

Der vielversprechende Junghengst wurde bei der Süddeutschen Körung in München gekört. Er führt väterlicherseits bestes Springblut über Arezzo VDL KNWP ebenso über seine Mutter von C-Indoctro.

Mendel

Mendel

Mendel mit Philipp von Esebeck Mendel selbst war Körungssieger und hat bereits 2 gekörte Söhne. Er stammt ab von LVV Modigliani – Respekt

Victor

Victor

Der 151 cm große Dunkelfuchs Victor war 2017 Körungssieger und stammt ab von Vogtsberg aus einer Mutter von Federsee

Anfahrt Servicestation Zogenweiler

logo pzvrv 1

logo pzvrv 1

Rechtliche Hinweise

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.